Ihr Versorger am Niederrhein.
Sonderseiten

Kita-Kinder erfahren mehr übers Trinkwasser

Wie kommt das Trinkwasser in den Hahn? Wo war es vorher? Wieso kann Wasser hart oder weich sein? Und wie stellt man das überhaupt fest? Kinder haben viele Fragen, die Antworten rund ums Thema Trinkwasser lieferten die Stadtwerke Dinslaken der Enten-Gruppe der Kita Heilig-Blut in Dinslaken frei Haus. Am Montagmorgen überreichte Britta Rohkämper, Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, Gruppenleiterin Bärbel Ernsting 21 Tüten vollgepackt mit Wissen, Informationen und Spaß. Sogar ein kleines „Wasser-Labor“ war für jedes Kind dabei. Mit Hilfe eines Mini-Reagenzglases, Teststäbchen und Wertetabellen lassen sich so zu Hause ph- und Nitratwerte sowie der Härtegrad des Wassers bestimmen.

Das war ganz nach dem Geschmack der Kinder. Denn ihre Experimentierlust führte überhaupt erst dazu, dass Bärbel Ernstings kontakt zu den Stadtwerken aufnahm. Das nasse Wetter der vergangenen Wochen führte auch in der Kita zu vollen Regentonnen. Gesammeltes Regenwasser ist allerdings kein Trinkwasser. Die Kinder begannen, selbst mit Filtern zu experimentieren, um auszuprobieren, wie man Wasser aufbereitet. Interesse und Spaß waren also geweckt, als Bärbel Erstings beschloss, das Thema mit Hilfe der Profis von den Stadtwerken Dinslaken zu intensivieren. Denn Fragen blieben noch genug: Wie wird Trinkwasser gewonnen? Wie schützt man die Natur, damit sie gutes Wasser hervorbringt? Und was passiert mit dem Wasser, wenn es im Ausguss verschwindet? Die Stadtwerke lieferten auch auf diese Fragen die Antworten einzeln verpackt. Leicht, anschaulich aufbereitet in kleinen Büchern und Comics. Und weil ein Teil des Wassers zu Hause ja auch in der Badewanne landet, fanden die Kinder in jeder Tüte auch ein DINamare-Quietscheentchen. 

Sobald es die Corona-Lage dann zulässt, werden die Kinder auch vor Ort erleben, wie das Trinkwasser im Wasserwerk Lohnen in Europas größter Nanofiltrationsanlage aufbereitet wird. Britta Rohkämper sprach diese Einladung als besondere Überraschung bei ihrem Besuch in der Kita am Montag aus.

Britta Rohkämper überreicht der Gruppenleiterin Bärbel Ernstnigs die "Trinwasser-Tüten" der Stadtwerke Dinslaken.