Ihr Versorger am Niederrhein.
Privatkunden

Trinkwasserqualität

Dinslakener Trinkwasser aus dem Grundwasservorkommen des Urstromtales des Rheins in Voerde-Löhnen ist Natur pur. Regelmäßige Analysen beweisen das.

Prüfbericht DIN-01-042, Probenahme: 13.05.2019

Eine permanente und hochtechnisierte Analytik durch externe Dienstleister überwacht die sehr gute Trinkwasserqualität. Kein anderes Lebensmittel unterliegt so strengen Qualitätskontrollen.

Das Trinkwasser im Versorgungsgebiet Dinslaken gehört mit einer Summe der Erdalkalien von 1,97 Millimol je Liter (mmol/l) bzw. 11,0 Grad deutscher Härte (°dH) zum Härtebereich mittel. Härtebereich mittel: 1,5 - 2,5 mmol/l entspricht 8,4 bis 14°dH).

Gemäß § 9 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz) und der Trinkwasserverordnung wird darüber informiert, dass für die Aufbereitung des Trinkwassers der Zusatzstoff Phosphat verwendet wird.

Bei der Dosierung von Wasch- und Reinigungsmitteln sowie bei der Einstellung von Geschirrspülmaschinen und sonstigen wasserabhängigen technischen Geräten sollte dies beachtet werden.