Bei uns hat Innovation Tradition

1903 wurden in Dinslaken erstmalig ein Wasser- und ein Gaswerk in Betrieb genommen, Backsteingebäude und Gasometer des letzteren erinnern bis heute neben der Hauptverwaltung der Stadtwerke Dinslaken GmbH an den Ursprung der Unternehmensgruppe. Der Grundstein für den modernen Stadtwerke-Konzern in kommunaler Hand wurde in den 60er Jahren mit der Gründung der Tochtergesellschaften Wasserwerke Dinslaken GmbH und Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH gelegt.

Versorgungssicherheit und Verantwortung gegenüber Mensch und Natur prägen die Philosophie der Stadtwerke Dinslaken, seit sie die Versorgung der Dinslakener mit gesundem Trinkwasser aufgenommen haben, was damals keineswegs selbstverständlich war. Anfang der 60er Jahre wurde die Entscheidung für Fernwärme getroffen, seit den 80er Jahren nutzt die 1966 gegründetet Stadtwerke-Tochter Fernwärmeversorgung Niederrhein Wärme aus industrieller Abwärme. Seit der Jahrtausendwende wird Strom aus unternehmenseigenen Photovoltaikanlagen und seit 2016 auch aus Windkraft ins Netz eingespeist.

Damit und mit der Erzeugung von Strom und Wärme aus Biomasse in zentralen und dezentralen Anlagen setzen die Stadtwerke ihren Kurs als innovativer Energieversorger mit ökologischer Verantwortung und starkem lokalen Bezug in Dinslaken, am rechten Niederrhein und in ganz Deutschland für die kommende Generation fort.